Gründungscoaching

Gründercoaching Deutschland

Ziel der Förderung
Coaching von Unternehmen in der Start- und Festigungsphase zur Unterstützung ihrer Vorhabensidee.

Zielgruppe
Kleine und mittlere Unternehmen mit Beratungsbedarf bis zu 5 Jahre nach Gründung. Gründer und Gründerinnen, die vorher arbeitslos waren und Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB II oder SGB III) beziehen, erhalten eine besondere Förderung, die innerhalb des ersten Jahres nach der Gründung beantragt werden kann.

Was wird wie gefördert?
Zuschuss zu den Coachingkosten in Höhe von max. 50 % (Ziel RWB) bzw. 75 % (Ziel Konvergenz). Bemessungsgrundlage, d.h. max. Netto-Beraterhonorar 6.000 Euro. Existenzgründer aus der Arbeitslosigkeit erhalten einen Zuschuss von 90 % des Beraterhonorars. Bemessungsgrundlage, d.h. max. Netto-Beraterhonorar 4.000 Euro.

Abwicklung

Das Gründungscoaching ist vorgesehen für Unternehmen, deren Gründung nicht länger als 5 Jahre zurückliegt. Es ist ein wichtiges Instrument zur nachhaltigen Sicherung und Stabilisierung von Existenzgründungen. Hierfür können Zuschüsse bis zu 90 % des Beratungshonorars bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragt werden. Der Ablauf ist einfach: Wenden Sie sich dazu an einen Regionalpartner in Ihrer Region (dies ist meist die Wirtschaftsförderung oder die IHK). Stellen Sie Ihre Geschäftsidee kurz vor. Ihr Regionalpartner prüft, ob die formalen und inhalten Voraussetzungen grundlegend gegeben und Sie liefern alle weiteren Informationen zu. Diese beinhalten den Businessplan, den Antrag auf das Gründungscoaching (Download unten), Ihre Gewerbeanmeldung und weitere Informationen zu Ihren Unternehmen. Darauf hin entscheidet die KfW über Ihren Antrag. Sie suchen sich danach einen Gründungscoach aus Ihrer Region aus und schließen einen Coachingvertrag ab. Es folgt die Durchführung des Coachings nach Ihrem Ermessen. Die Aufgabe des Coaches ist es, zusammen mit dem Firmeninhaber mögliche Schwachstellen zu analysieren und auf dieser Basis ein zielgerichtetes und punktgenaues Coachingkonzept zu erarbeiten. Nach dem Gründungscoaching schicken Sie die Rechnung, einen Kontoauszug mit dem Eigenanteil und den Coachingbericht an die KfW.

Interessante Links:

KfW_Gründungscoaching_Antrag_2010

Peikert Managementberatung (Regionalpartner der KfW)

Simone Lensing (Regionalpartner KfW)

Empfehlen/Bookmark