Gründungszuschuss wird ab 2012 gekürzt

Der Gründungszuschuss soll ab 2012 weitergehend gekürzt werden. Die wichtigen Änderungen dazu hat Mein neues Unternehmen einmal nachfolgend zusammengetragen:

– Die Grundförderung (in Höhe Arbeitslosengeld-1-Anspruch + 300 Euro/Monat) soll statt neun Monate nur noch sechs Monate ausgezahlt werden.
– Die Aufbauförderung (300 Euro/Monat) soll dafür von sechs auf neun Monate verlängert werden.
– Zum Zeitpunkt der Gründung soll künftig nicht mehr ein Restanspruch von 90 Tagen (drei Monate), sondern 180 Tagen (sechs Monate) vorausgesetzt werden.
– Aus dem Rechtsanspruch soll eine Ermessensleistung werden.
– Die Neuregelung soll zusammen mit zahlreichen weiteren Änderungen am “Instrumentenkasten” der Bundesagentur für Arbeit zum 1. April 2012 eingeführt werden.
– Nach Einschätzung des Arbeitsministeriums ist das Gesetz im Bundesrat nicht zustimmungspflichtig. Das ist wichtig, denn in der Länderkammer haben Union und FDP keine eigene Mehrheit, bei einer Zustimmungspflicht könnten sie die geplanten Änderungen wohl kaum durchsetzen.

Auch wenn die Reform erst am 1. April 2012 in Kraft tritt, betroffen sind schon alle, die jetzt kündigen oder eine Kündigung erhalten und ab Juni 2011 arbeitslos werden . Sie haben künftig weniger Zeit, um sich für die Selbständigkeit zu entscheiden, diese vorzubereiten und umzusetzen. Qualitativ hochwertige Gründungsberatung gewinnt dadurch weiter an Bedeutung. Nutzen Sie daher unsere Plattform, um Ihnen bei der Gründung behilflich zu sein.

Empfehlen/Bookmark

Hinterlassen Sie ein Kommentar

*